Backhaus

Backhaus,
17. Jhd.

  • Deutsch
    • Englisch
    • Französisch
    • Niederländisch

Vielleicht kennen Sie ja das alte Sprichwort „Eigener Herd ist Goldes wert!“

Das könnte aus der gleichen Zeit stammen wie dieses heute recht unscheinbaren rund 400 Jahre alte Eckgebäude: das Schwabsburger Backhaus – das uns Dr. Susanne Bräckelmann vom Geschichtsverein Nierstein erklärt:
Von diesem Typ Backhaus gibt es nur noch drei in Rheinhessen. Eins davon steht in Schwabsburg und es stammt aus dem 17. Jahrhundert. Damals haben die Menschen nämlich nicht alle ihren eigenen Backofen im Haus gehabt, sondern man hat seinen Teig, sein Brot, sein Essen angesetzt und ins Backhaus gebracht, um es dort fertig zu backen, zu kochen und nach Hause zu holen.
Heute, in Zeiten von Mikrowelle, Thermomix und Induktionsherd, kann man sich kaum noch vorstellen, sein Essen durch die Straßen zum Backhaus und wieder zurück zu tragen. (Naja, wenn man nicht gerade Pizza oder Döner holt.) Aber vielleicht war das ja sogar ganz kommunikativ, sich am Backhaus zu treffen, den Nachbarn mal in die Töpfe zu schauen und zu sehen, was es bei denen heute zu Essen gibt.

Weitere historische Stationen unserer kulTour durch Schwabsburg finden Sie unten auf der Karte dieser Website.

Route zur nächsten Station:

Evangelische Pfarrkirche

Backhaus,
17. Jhd.

  • Deutsch
    • Englisch
    • Französisch
    • Niederländisch

Vielleicht kennen Sie ja das alte Sprichwort „Eigener Herd ist Goldes wert!“

Das könnte aus der gleichen Zeit stammen wie dieses heute recht unscheinbaren rund 400 Jahre alte Eckgebäude: das Schwabsburger Backhaus – das uns Dr. Susanne Bräckelmann vom Geschichtsverein Nierstein erklärt:
Von diesem Typ Backhaus gibt es nur noch drei in Rheinhessen. Eins davon steht in Schwabsburg und es stammt aus dem 17. Jahrhundert. Damals haben die Menschen nämlich nicht alle ihren eigenen Backofen im Haus gehabt, sondern man hat seinen Teig, sein Brot, sein Essen angesetzt und ins Backhaus gebracht, um es dort fertig zu backen, zu kochen und nach Hause zu holen.
Heute, in Zeiten von Mikrowelle, Thermomix und Induktionsherd, kann man sich kaum noch vorstellen, sein Essen durch die Straßen zum Backhaus und wieder zurück zu tragen. (Naja, wenn man nicht gerade Pizza oder Döner holt.) Aber vielleicht war das ja sogar ganz kommunikativ, sich am Backhaus zu treffen, den Nachbarn mal in die Töpfe zu schauen und zu sehen, was es bei denen heute zu Essen gibt.

Weitere historische Stationen unserer kulTour durch Schwabsburg finden Sie unten auf der Karte dieser Website.

Route zur nächsten Station:

Evangelische Pfarrkirche

Also available in: English Français Nederlands